Magenta Eins Plus: Chaos und Einschränkungen bei der Telekom

Als langjähriger Telekom-Kunde warte ich schon lange auf einen Tarif ohne Vertragslaufzeit. Die alten, zweijährigen Laufzeiten sind einfach nicht mehr Zeitgemäß. Da kam das neue Magenta Eins Plus wie gerufen: Keine Mindestvertragslaufzeit und unlimitierte Daten für einen Gesamtpreis von 80 Euro. Juhuu! Leider hatte ich mich zu früh gefreut.

Wechsel nicht möglich?

Seit Jahren habe ich bei der Telekom Verträge für Festnetz- und Mobilfunk, immer mit einer langen Laufzeit von zwei Jahren. Zur Sicherheit kündige ich diese Verträge gleich wieder, damit ich die Fristen nicht vergesse.

Nun wollte ich vor einigen Tagen das neue Magenta Eins Plus buchen. Dafür kann man sich bei der Telekom einloggen und direkt loslegen. Der erste Meldung war vielversprechend: Magenta Eins Plus ist verfügbar und kann gebucht werden:

Telekom Magenta Eins Plus verfügbar

Im nächsten Schritt kam aber schon die Ernüchterung:

„Wechsel nicht möglich. Mindestens einer deiner bestehenden Verträge verhindert momentan einen Wechsel zu MagentaEINS Plus“.

Ein Klick auf die Details verrät, dass es scheinbar noch einen offenen Auftrag gibt. Außerdem habe ich angeblich eine Homepage-Option gebucht, was ich selber nicht wusste.

Magenta Eins Plus Wechsel nicht möglich

Ich dachte mir: Ein Anruf bei der Telekom Kunden-Hotline (0800/3301000) schafft sicher Abhilfe. Die freundliche Dame hatte das Problem schnell ausgemacht: Da mein bestehender Festnetz-Vertrag bereits gekündigt ist, könne ich nicht zu Magenta Eins Plus wechseln. Die Kündigung müsse aufgehoben werden, was ich direkt am Telefon bestätigt habe.

Nach 2-3 Tagen sollte es dann funktionieren. Die „Homepage Inklusiv“ konnte ich, wenn auch sehr umständlich, selber im Online-Kundencenter deaktivieren.

Einschränkungen bei Magenta Eins Plus

Nach drei Tagen der nächste Versuch, Magenta Eins Plus online zu buchen. Überraschung: Es funktioniert immer noch nicht, dieselbe Fehlermeldung erscheint. Also fragte ich noch mal beim Kundenservice nach, dieses Mal per Chat.

Die Antwort meines Chat-Partners war überraschend: Es dauere noch bis zwei Wochen, bis meine Änderungen im System aktiviert werden. Auf meine Nachfrage, warum es so lange dauert, bekam ich die Antwort:

„Das System mit dem Magenta EINS Plus ist mir auch noch ziemlich neu um ehrlich zu sein, deshalb ist es schwierig für mich Sie da kompetent und eindeutig zu beraten. Ich weiß nur, das Sie kein Handy im Mobilfunkvertragen haben dürfen bzw. dieses ablösen müssen vorher.“

Magenta Eins Plus Einschränkungen Chat

Die Ehrlichkeit des unwissenden Mitarbeiters finde ich ja generell in Ordnung. Besser, als wenn er sich irgendetwas aus den Fingern saugt. Aber warum darf ich keinen Handyvertrag haben? Ist es nicht der Sinn von Magenta Eins Plus, dass ich meine Festnetz- und Mobilfunkverträge unter einen Tarif zusammenführe?

Schauen wir uns dazu doch noch mal an, welche Einschränkungen auf der Telekom-Homepage zu Magenta Eins Plus stehen:

Beispiele, warum Sie noch nicht wechseln können:

  • An Ihrer Adresse ist VDSL mit einer Bandbreite von mind. 27,9 MBit/s nicht verfügbar.
  • Wenn Sie an Ihrem Festnetz-Anschluss MagentaTV nutzen.
  • Sie Ihren Festnetz-Anschluss vom anderen Anbieter zu uns portieren möchten.
  • Mobilfunk-Karten wie MultiSIM und eSIM
  • Dienste und Optionen wie z. B. Sky, Netflix, Disney+, MagentaSport, Spotify, Apple Music, SmartHome, Homepage-Produkte und EasySupport
  • Telefonanschlüsse ohne Internet, MagentaZuhause Regio, Anschlüssen mit Fiber und Hybrid und Geschäftskundentarife
  • Sie haben zwei Telekom Login: einen für Ihren Festnetz- und einen für Ihren Mobilfunk-Vertrag. Bitte fügen Sie bei Ihrem Festnetz-Login alle Mobilfunk-Verträge hinzu.

Von einem bestehenden Mobilfunkvertrag als Ausschlusskriterium steht dort nichts. Also bleibt mir vorerst nichts anderes übrig, als abzuwarten oder erneut Kontakt zum Kundenservice aufzunehmen. In der Hoffnung, dass bald mehr Einigkeit über die Konditionen und Kriterien bei der Telekom herrscht.

Sobald es etwas Neues gibt, wird diese Artikel aktualisiert.

Was sind deine Erfahrungen mit Magenta Eins Plus von der Telekom? Schreib uns gern unten einen Kommentar.

2 Gedanken zu „Magenta Eins Plus: Chaos und Einschränkungen bei der Telekom“

  1. Es darf kein aktiver Vertrag mit inkludiertem Handy aktiv sein.
    Ich selbst habe den Wechsel am Donnerstag morgen vollzogen.
    Mein Handyvertrag wurde innerhalb von 2 Stunden umgestellt.
    Holpriger verlief die Umstellung für den Festnetzanschluss, am Donnerstag ca 22 Uhr wurde die Internetverbindung gekappt und erst am Freitag um 17:30 war der Festnetzanschluss wieder nutzbar. Solange musste das Handy per Wlan-Hotspot für die Technik zu Hause herhalten.

    Antworten
  2. Hmm, ich bin zu Magenta Eins Plus gewechselt, dann hat sich die Telekom unerwartet geweigert, eine abweichende Rechnungsadresse zu akzeptieren (in den anderen Tarif war das nie ein Problem) und ich habe den Vertrag widerrufen.

    Anstatt wieder zurück im vorherigen Tarif war das Festnetz 5 Sekunden nach dem Widerruf gekappt und die Mobilnummer hängt seither als einsame ‚Community-Card‘ in einer Telekom-Schleife und kann nicht auf einen anderen Vertrag (gewünscht war MagentaMobileXL) übertragen werden.

    Ich kann keinem, der sein Handy auch nur teilweise freiberuflich nutzt raten, derzeit zu Magenta Eins Plus zu wechseln. Wichtige Prozesse scheinen dort noch nicht eingespielt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar